Piostufe Dionysos

Die Piostufe ist die letzte Stufe als Teilnehmner*innen bevor die 14-16 jährigen Pios in die Rolle von Leitenden schlüpfen.
Die Piostufe dauert für alle zwei Jahre und die Gruppen innerhalb der Piostufe sind nach Jahrgang der Teilnehmenden aufgeteilt, da jedes Jahr eine Gruppe als ganzes Teil des Leitungsteams wird.


In der Piostufe lernen die Teilnehmer*innen alles, was ihnen später als Leiter*innen dienen könnte. Sie erfahren noch mehr Wissen-wertes über Gruppentraditionen, Verantwortung, Aktivitätenplanung oder 1. Hilfe.
Trotz
dem vielen Neuen spielt Spass weiterhin eine wichtige Rolle im Gruppenleben der Piogruppen. Es werden viele spezielle ANlässe unternommen, welche hauptsächlich von den Pios selbst geplant werden um sie so auch auf das Organisieren von Anlässen als Leitungsperson vorzubereiten. So gehen sie zum Beispiel im Winter in den Schnee und schlafen im selbstgebauten Iglo und geniessen ein feines Fondue. Und im Sommer geht es los; irgendwo machen wir die Schweiz unsicher und haben viel Plausch.


Lust mitzumachen?
Eine Frage?

Dann melde dich bei:

Daniel Moser v/o Alagos
alagos@olympl.ch